Sie sind hier: StartseiteWir über unsNachrichtenDer Große Patenabend als großer Bahnhof für den Präsidenten

Der Große Patenabend als großer Bahnhof für den Präsidenten

Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, händigt Präsident Steimels die Urkunde aus.  
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal)
Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, händigt Präsident Steimels die Urkunde aus.
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal)

Über 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und der Bundeswehr würdigten mit ihrem Erscheinen das Engagement der Patinnen und Paten des Lehrgangs Generalstabs/Admiralstabsdienst (LGAI) und bereiteten dem scheidenden Präsidenten des Bundessprachenamtes Wolfgang Steimels einen bewegenden Abschied. Der Große Patenabend - ohnehin als gesellschaftlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Bundessprachenamtes etabliert - erhielt eine ganz besondere Bedeutung: So viele und so hochrangige Gäste waren auf dieser Veranstaltung lange nicht vereint.

Das gediegene Ambiente der Offizierheimgesellschaft der Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn bot einen passenden Rahmen für einen Abend voller Höhepunkte. Unter den anwesenden diplomatischen Vertretern aus vier Erdteilen war die Botschafterin Clementine Shakembo-Kamanga aus der Republik Kongo, der stellvertretende Botschafter des Kosovo Astrit Zemaj sowie mehrere Konsuln und zahlreiche Militärattaches.

Der Gastgeber des Abends, Abteilungsleiter Personal im Verteidigungsministerium, Vizeadmiral Joachim Rühle, wandte sich in seiner Rede sowohl an Präsident Steimels als auch an die Lehrgangsteilnehmer des LGAI. Den Lehrgangsteilnehmern versicherte er, dass der gegenseitige Austausch wie in diesem mit Teilnehmern aus über 40 Ländern besetzten Lehrgang in den internationalen Beziehungen der Bundeswehr ein entscheidender Baustein ist. Beziehungen, die durch die wachsenden Herausforderungen und große Verantwortung in Auslandseinsätzen an Bedeutung gewönnen, wie auch das neue Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr von 2016 feststellt. Bevor Admiral Rühle Präsident Steimels unter stehendem Applaus der Gäste die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand zum 31.03.2017 aushändigte, skizzierte er dessen Werdegang in der Bundeswehr. Admiral Rühle charakterisierte Herrn Steimels hierbei als "Jurist, Personalist, Manager, Behördenleiter, - Verwaltungsbeamter mit Leib und Seele" und stellte fest, dass Präsident Steimels das Bundessprachenamt in gutem Fahrwasser übergibt. Für die anstehende Zeit des Ruhestands drückte der Abteilungsleiter seine besten Wünsche aus.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Rede des Lehrgangssprechers des LGAI Oberstleutnant Boniface Zanga Zambo aus Kamerun. Der kamerunische Stabsoffizier hielt seine Rede in bemerkenswert gutem Deutsch und dankte den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Patinnen und Paten für ihr Engagement. Auch an Präsident Steimels wandte er sich und dankte für das stets offene Ohr für die Belange der Lehrgangsteilnehmer. Die BigBand der Bundeswehr in der Formation German Dixie-Force begeisterte während des Festakts mit tollen Interpretationen verschiedener Songs zwischen den Reden und im Anschluss mit einer Zugabe während des Stehempfangs.

Der Abschluss des Festakts mit dem Kölner Klassiker "Du bess die Stadt" von den Bläck Fööss unter der Begleitung des Dudelsackspielers "Freddy the Piper" hätte nicht stimmiger sein können, denn Präsident Steimels hatte seine Rede und den darin vollzogenen Rückblick auf seine Karriere in der Bundeswehr entlang des kölschen Grundgesetzes aufgebaut. Herr Steimels dankte seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bundessprachenamt sowie allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit in den neun Jahren seiner Dienstzeit und betonte, "für mich als echte kölsche Jung hätte es keine reizvollere letzte Verwendung geben können als das multinationale Umfeld des Bundessprachenamtes".

zusätzliche Bilder

Präsident Steimels freut sich über die kölsche Musik ''Du bess die Stadt''. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Präsident Steimels freut sich über die kölsche Musik ''Du bess die Stadt''.
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal)
Die Gäste beim Stehempfang. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Die Gäste beim Stehempfang.
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal)
Der komplett besetzte Saal der Offizierheimgesellschaft während des Festakts. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Der komplett besetzte Saal der Offizierheimgesellschaft während des Festakts.
(© SFw Ink/PIZ Personal)
Der LGAI-Lehrgangssprecher bei seiner Ansprache. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Der LGAI-Lehrgangssprecher bei seiner Ansprache.
(© SFw Ink/PIZ Personal)
Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, dankt Präsident Steimels in seiner Rede. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, dankt Präsident Steimels in seiner Rede.
(© SFw Ink/PIZ Personal)
Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, händigt Präsident Steimels die Urkunde aus. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Vizeadmiral Rühle, Abteilungsleiter Personal im BMVg, händigt Präsident Steimels die Urkunde aus.
(© SFw Ink/PIZ Personal)
Präsident Steimels bei seiner Rede. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Präsident Steimels bei seiner Rede.
(© SFw Ink/PIZ Personal)
Die BigBand der Bundeswehr als German Dixie-Force und Freddy the Piper intonieren ''Du bess die Stadt''. 
Foto (© SFw Ink/PIZ Personal) Lupe
Die BigBand der Bundeswehr als German Dixie-Force und Freddy the Piper intonieren ''Du bess die Stadt''.
(© SFw Ink/PIZ Personal)


Stand vom 24.03.2017 | Text: Ruhnke/BSprA; Fotos: SFw Ink/PIZ Personal