Sie sind hier: StartseiteWir über unsNachrichtenRundumbetreut zur Höchstleistung

Rundumbetreut zur Höchstleistung

Laudatio auf den LGAI 2017: Abteilungspräsident Gerhard Matthey 
Foto (© Dunkelmann / LStab)
Laudatio auf den LGAI 2017: Abteilungspräsident Gerhard Matthey
Foto (© Dunkelmann / LStab)

„Nur glückliche und frohe Gesichter“ sah Abteilungspräsident Gerhard Matthey bei seiner Begrüßungsrede im dicht gefüllten Festsaal der Abtei Brauweiler. Geladene Gäste aus Politik und Gesellschaft, die Patinnen und Paten und natürlich die Familien der Lehrgangsteilnehmer boten einen würdigen Hintergrund für die feierliche Zeugnisübergabe an die 71 Stabsoffiziere des Lehrgangs LGAI 2017.

Intensiv gelernt

Rund ein Jahr Deutschausbildung beim Bundessprachenamt. Das bedeutete täglich 5 Stunden Sprachunterricht am Vormittag, Vokabeln und Grammatik lernen am Nachmittag und sich den Tücken der deutschen Sprache stellen. Dazu gehören Fleiß, Ausdauer und Freude am Lernen auf Seiten der Lehrgangsteilnehmer und ein Team von Lehrkräften, das „engagiert-professionell“ und „liebevoll-hartnäckig“ den Spracherwerb begleitet hat, wie es Matthey nannte. Drei Lehrgangsoffiziere (LeOs) unterstützten dabei mit großem Elan und Einsatz den Deutschunterricht in militärfachsprachlicher Hinsicht.

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“ zitierte Lehrgangssprecher Oberstleutnant Boniface Zanga Zambo aus Kamerun in seiner Rede den Philosophen Ludwig Wittgenstein und bewies mit seinen perfekten Sprachkenntnissen, dass er und seine Kameraden diese Grenze das Deutsche betreffend ganz sicher überwunden haben: „Es war harte Arbeit, die sich ausgezahlt hat“.

Rundumbetreut

Zu Unterricht und Lernen kam eine quasi „Rundumbetreuung“ durch die drei Betreuungsstabsoffiziere (BeOs) von Heer, Luftwaffe und Marine, die in allen Lebenslagen mit Rat und Tat zur Seite standen. Auf gemeinsamen Exkursionen – zum Beispiel zu Wirtschaftsunternehmen, zum Weihnachtsmarkt nach Aachen, zum Zentrum Innere Führung in Koblenz, bei einem Besuch von Schloss Augustusburg in Brühl – haben die ausländischen Stabsoffiziere deutsche Politik und Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft hautnah erlebt. „Ohne die BeOs und LeOs hätten wir das nicht so schnell geschafft. Sie haben uns Lebensweisheiten beigebracht und waren mit ganzem Herzen dabei“, bedankte sich OTL Zanga Zambo. Unverzichtbare Begleiter waren selbstverständlich auch die Paten, die im vergangenen Jahr Freunde und Familie geworden sind. Der persönliche Kontakt zu ganz normalen Familien mit ihrem ganz normalen Alltag war für die Lehrgangsteilnehmer eine große Bereicherung: Einkaufen, Ausflüge und Familienfeiern – hier wurden sie mit einbezogen und haben das Leben in Deutschland hautnah aus erster Hand kennengelernt. Eine interkulturelle Erfahrung für beide Seiten.

Die Heimat präsentiert

Ein Highlight dieses Jahres war die Präsentation von 12 Nationen des LGAI bei der „Ländermeile“ am Tag der Bundeswehr in Hürth. Die „Ländermeile“ war ein Publikumsmagnet und machte dieses bunte Fest im Vergleich zu den anderen Standorten einzigartig: Denn diese Vielfalt und Multinationalität gibt es so nur am Bundessprachenamt. „So wie Sie am Tag der Bundeswehr Botschafter dieser Vielfalt waren, waren Sie während Ihrer nun abgeschlossenen Sprachausbildung erfolgreiche Botschafter Ihrer Heimatländer,“ wandte sich Abteilungspräsident Matthey an die LGAI-Teilnehmer und verabschiedete sich von ihnen mit dem Wunsch, „dass Sie nach einem erfolgreich absolvierten LGAI auch zu Botschaftern unseres Landes in Ihren Heimatländern werden.“

Verabschiedet

Nach Zeugnisübergabe und musikalischem Ausklang durch Herrn Fuchs am Piano wurden im Innenhof der Abtei Brauweiler bei einem Umtrunk Abschied gefeiert, Fotos gemacht und Lebewohl gesagt. Gemeinsam mit den LeOs und BeOs geht es für die 71 Stabsoffiziere nun zu einer einjährigen Ausbildung an die Führungsakademie nach Hamburg, an der sie auf Aufgaben in Höheren Stäben, sowie in ausgewählten General-/ Admiralstabsverwendungen in ihren Heimatländern vorbereitet werden.

zusätzliche Bilder

Empfängt mit Stolz sein Zeugnis: OTL Boniface Zanga Zambo 
Foto (Dunkelmann / LStab) Lupe
Empfängt mit Stolz sein Zeugnis: OTL Boniface Zanga Zambo
Foto (© Dunkelmann / LStab)
Feierlicher Appell zum Abschluss 
Foto (Dunkelmann / LStab) Lupe
Feierlicher Appell zum Abschluss
Foto (© Dunkelmann / LStab)


Stand vom 25.07.2017 | Text: Oellrich / LStab | Fotos: Dunkelmann / LStab